Angebote zu "Dargestellt" (10 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Groß- und Kleinschreibung - Kommasetzung
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Klippert bietet ein systematisches Kompetenztraining nach der Methodik von Dr. Heinz Klippert. Je Heft werden zwei Kern- bzw. Lehrplanthemen methodisch dargestellt. Die Schüler bearbeiten anhand fertig ausgearbeiteter Unterrichtseinheiten mit Stundenbildern und dazu passenden Kopiervorlagen/Arbeitsblättern verschiedenste Facetten eines Themas und trainieren so wichtige übergeordnete Kompetenzen. Sie lernen dabei vor allem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Lehrkräfte werden so zunehmend entlastet und haben mehr Zeit, sich intensiv um einzelne Schüler zu kümmern.Mithilfe dieses Bandes trainieren Sie mit Ihren Schülern folgende Kompetenzen:- Verständnis für den Sinn von Groß- und Kleinschreibung entwickeln- Substantive und substantivierte Verben anhand ihrer Merkmale erkennen- Großschreibung von Adjektiven nach Mengenangaben erarbeiten- Regeln der Groß- und Kleinschreibung bei Zeitangaben lernen- Anredepronomen erkennen lernen- Haupt- und Nebensätze bestimmen und umformulieren- Funktion von Relativsätzen kennenlernen- Das Relativpronomen "das" und die Konjunktion "dass" unterscheiden lernen- Kommasetzung bei Anhängen wie Anreden, Appositionen, Zeit- und Datumsangaben sowie Ausrufen kennenlernen- Kommas mithilfe einer Satzanalyse setzenU.a. finden folgende Methoden Anwendung:- Galeriegang- Heißer Stuhl- Kooperative Präsentation- Lerntempoduett- Partnerdiktat- Partnerinterview- Rollenspiel- Stafettenpräsentation- Zettelpräsentation

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Satzkomplex und Funktion
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die klassisch-arabische Syntax zeichnet sich im Bereich der komplexen Sätze u.a. durch den Wechsel syndetischer, mit Konjunktion angeschlossener, und asyndetischer, ohne Konjunktion verbundener, Konstruktionen aus, die mit spezifischen satzsyntaktischen Funktionen verknüpft sind. Auf der Basis eines umfangreichen Korpus von althocharabischen Prosatexten zur Prophetenbiographie und zu den Schlachtentagen der Araber werden verschiedene Satztypen wie die syndetischen Umstands- und Finalsätze mit ihren konjunktionslosen Pendants, Konstruktionen mit asyndetischer Suffix- und Präfixkonjugation, partizipiale Satztypen sowie raising und die Konstruktion der Funktionsverben in formaler und funktionaler Hinsicht ausführlich dargestellt. Die Arbeit ist funktional orientiert und versucht mit Hilfe des Modells der Junktion, den syntaktischen Status der behandelten Satztypen zu bestimmen und ein alternatives Bild des althocharabischen komplexen Satzes zu entwerfen. Die Arbeit zeigt, dass Syndese und Asyndese im Althocharabischen im Allgemeinen morphosyntaktisch und funktional klar getrennt sind, und dass gleichzeitig die dokumentierten semantischen Überschneidungen wohl definiert werden können. Die Studie bereichert das Verständnis der klassisch-arabischen Syntax, ein ausführliches Stellenregister erschließt die zahlreichen in der Arbeit zitierten althocharabischen Belegstellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Deutsch 5-7, Groß- und Kleinschreibung - Kommas...
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Klippert bietet ein systematisches Kompetenztraining nach der Methodik von Dr. Heinz Klippert. Je Heft werden zwei Kern- bzw. Lehrplanthemen methodisch dargestellt. Die Schüler bearbeiten anhand fertig ausgearbeiteter Unterrichtseinheiten mit Stundenbildern und dazu passenden Kopiervorlagen/Arbeitsblättern verschiedenste Facetten eines Themas und trainieren so wichtige übergeordnete Kompetenzen. Sie lernen dabei vor allem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Lehrkräfte werden so zunehmend entlastet und haben mehr Zeit, sich intensiv um einzelne Schüler zu kümmern.Mithilfe dieses Bandes trainieren Sie mit Ihren Schülern folgende Kompetenzen:- Verständnis für den Sinn von Groß- und Kleinschreibung entwickeln- Substantive und substantivierte Verben anhand ihrer Merkmale erkennen- Großschreibung von Adjektiven nach Mengenangaben erarbeiten- Regeln der Groß- und Kleinschreibung bei Zeitangaben lernen- Anredepronomen erkennen lernen- Haupt- und Nebensätze bestimmen und umformulieren- Funktion von Relativsätzen kennenlernen- Das Relativpronomen "das" und die Konjunktion "dass" unterscheiden lernen- Kommasetzung bei Anhängen wie Anreden, Appositionen, Zeit- und Datumsangaben sowie Ausrufen kennenlernen- Kommas mithilfe einer Satzanalyse setzenU.a. finden folgende Methoden Anwendung:- Galeriegang- Heißer Stuhl- Kooperative Präsentation- Lerntempoduett- Partnerdiktat- Partnerinterview- Rollenspiel- Stafettenpräsentation- Zettelpräsentation

Anbieter: Dodax
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Satzkomplex und Funktion
78,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die klassisch-arabische Syntax zeichnet sich im Bereich der komplexen Sätze u.a. durch den Wechsel syndetischer, mit Konjunktion angeschlossener, und asyndetischer, ohne Konjunktion verbundener, Konstruktionen aus, die mit spezifischen satzsyntaktischen Funktionen verknüpft sind. Auf der Basis eines umfangreichen Korpus von althocharabischen Prosatexten zur Prophetenbiographie und zu den Schlachtentagen der Araber werden verschiedene Satztypen wie die syndetischen Umstands- und Finalsätze mit ihren konjunktionslosen Pendants, Konstruktionen mit asyndetischer Suffix- und Präfixkonjugation, partizipiale Satztypen sowie raising und die Konstruktion der Funktionsverben in formaler und funktionaler Hinsicht ausführlich dargestellt. Die Arbeit ist funktional orientiert und versucht mit Hilfe des Modells der Junktion, den syntaktischen Status der behandelten Satztypen zu bestimmen und ein alternatives Bild des althocharabischen komplexen Satzes zu entwerfen. Die Arbeit zeigt, dass Syndese und Asyndese im Althocharabischen im Allgemeinen morphosyntaktisch und funktional klar getrennt sind, und dass gleichzeitig die dokumentierten semantischen Überschneidungen wohl definiert werden können. Die Studie bereichert das Verständnis der klassisch-arabischen Syntax; ein ausführliches Stellenregister erschliesst die zahlreichen in der Arbeit zitierten althocharabischen Belegstellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Schwierigkeiten beim Erwerb der das/dass-Sätze
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 2.1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Germanistik), Veranstaltung: Interpunktion, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit geht es um die dass Konjunktion sowie um das Pronomen das und welche Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb bei den Lernern vorkommen. Dazu wird eine Übersicht gegeben, über die Entwicklung der dass-Schreibung und warum es überhaupt eine orthographische Unterscheidung zwischen Konjunktion und Pronomen gibt. Im zweiten Teil wird das Pronomen und die Konjunktion that aus dem Englischen kontrastiv dargestellt und die Funktion auch hinsichtlich der Kommatierung untersucht. Es soll veranschaulicht werden, wo Unterschiede, wo Parallelen zwischen dem Englischen und dem Deutschen sind und warum das Deutsche auch die Besonderheit der Doppelkonsonantenschreibung bei der Konjunktion nicht verzichten möchte. Die eigenständigen dass/das-Formen haben sich aus einer ursprünglichen, rein deiktischen Form über verschiedene Grammatikalisierungsschritte gebildet, die dass-Konjunktion stellt die finale 'Version' dar. 'Die Unterscheidungsschreibung von Pronomen und Konjunktion ist...eines der ältesten [...] Mittel autonomgraphematischer, leserbezogener Differenzierungen in der deutschen Orthographie.' (Munske 1993, 411 zit. in Feilke 2011, 345) Die Differenzierung von dass/das kann demnach also als Resümee dieser Entwicklung gesehen werden. Erste Belege einer regelhaften Schreibung sind nach Munske in Texten aus dem Jahr 1341 aufgetaucht und wurde 1607 in Wörterbüchern und Grammatiken aufgenommen. Die ursprüngliche Schreibung [daz] hat zwischen einer pronominalen und konjunktionalen Funktion unterschieden und sich im Laufe der Jahre einer Verschiebung der Satzgrenzen unterzogen: 'Ich höre das. Er kommt.', 'Ich höre dass, er kommt.' (Feilke 2011, 346). Dieser Vorgang der Reanalyse beschreibt das Eingliedern eines zuvor eigenständigen Satzes, in einen Nebensatz. Dadurch befindet sich das Wort [das] mitunter in mehrdeutigen Situationen und beinhaltet eine doppelte Lesart, aus der sich das Bedürfnis zur Andersschreibung entwickelte, wodurch es zu einer Doppelkonsonantenschreibung bei der Konjunktion dass kam (ebd.). Die syntaktischen, semantischen und pragmatischen Kontexte geben im Weiteren vor, dass es sich um eine konjunktionale Schreibweise handelt. Diese Signale muss der Lerner zu lesen wissen .

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Groß- und Kleinschreibung - Kommasetzung
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Klippert bietet ein systematisches Kompetenztraining nach der Methodik von Dr. Heinz Klippert. Je Heft werden zwei Kern- bzw. Lehrplanthemen methodisch dargestellt. Die Schüler bearbeiten anhand fertig ausgearbeiteter Unterrichtseinheiten mit Stundenbildern und dazu passenden Kopiervorlagen/Arbeitsblättern verschiedenste Facetten eines Themas und trainieren so wichtige übergeordnete Kompetenzen. Sie lernen dabei vor allem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Lehrkräfte werden so zunehmend entlastet und haben mehr Zeit, sich intensiv um einzelne Schüler zu kümmern. Mithilfe dieses Bandes trainieren Sie mit Ihren Schülern folgende Kompetenzen: - Verständnis für den Sinn von Groß- und Kleinschreibung entwickeln - Substantive und substantivierte Verben anhand ihrer Merkmale erkennen - Großschreibung von Adjektiven nach Mengenangaben erarbeiten - Regeln der Groß- und Kleinschreibung bei Zeitangaben lernen - Anredepronomen erkennen lernen - Haupt- und Nebensätze bestimmen und umformulieren - Funktion von Relativsätzen kennenlernen - Das Relativpronomen „das“ und die Konjunktion „dass“ unterscheiden lernen - Kommasetzung bei Anhängen wie Anreden, Appositionen, Zeit- und Datumsangaben sowie Ausrufen kennenlernen - Kommas mithilfe einer Satzanalyse setzen U.a. finden folgende Methoden Anwendung: - Galeriegang - Heißer Stuhl - Kooperative Präsentation - Lerntempoduett - Partnerdiktat - Partnerinterview - Rollenspiel - Stafettenpräsentation - Zettelpräsentation

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Satzkomplex und Funktion
68,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die klassisch-arabische Syntax zeichnet sich im Bereich der komplexen Sätze u.a. durch den Wechsel syndetischer, mit Konjunktion angeschlossener, und asyndetischer, ohne Konjunktion verbundener, Konstruktionen aus, die mit spezifischen satzsyntaktischen Funktionen verknüpft sind. Auf der Basis eines umfangreichen Korpus von althocharabischen Prosatexten zur Prophetenbiographie und zu den Schlachtentagen der Araber werden verschiedene Satztypen wie die syndetischen Umstands- und Finalsätze mit ihren konjunktionslosen Pendants, Konstruktionen mit asyndetischer Suffix- und Präfixkonjugation, partizipiale Satztypen sowie raising und die Konstruktion der Funktionsverben in formaler und funktionaler Hinsicht ausführlich dargestellt. Die Arbeit ist funktional orientiert und versucht mit Hilfe des Modells der Junktion, den syntaktischen Status der behandelten Satztypen zu bestimmen und ein alternatives Bild des althocharabischen komplexen Satzes zu entwerfen. Die Arbeit zeigt, dass Syndese und Asyndese im Althocharabischen im Allgemeinen morphosyntaktisch und funktional klar getrennt sind, und dass gleichzeitig die dokumentierten semantischen Überschneidungen wohl definiert werden können. Die Studie bereichert das Verständnis der klassisch-arabischen Syntax; ein ausführliches Stellenregister erschließt die zahlreichen in der Arbeit zitierten althocharabischen Belegstellen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Schwierigkeiten beim Erwerb der das/dass-Sätze
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 2.1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Germanistik), Veranstaltung: Interpunktion, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit geht es um die dass Konjunktion sowie um das Pronomen das und welche Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb bei den Lernern vorkommen. Dazu wird eine Übersicht gegeben, über die Entwicklung der dass-Schreibung und warum es überhaupt eine orthographische Unterscheidung zwischen Konjunktion und Pronomen gibt. Im zweiten Teil wird das Pronomen und die Konjunktion that aus dem Englischen kontrastiv dargestellt und die Funktion auch hinsichtlich der Kommatierung untersucht. Es soll veranschaulicht werden, wo Unterschiede, wo Parallelen zwischen dem Englischen und dem Deutschen sind und warum das Deutsche auch die Besonderheit der Doppelkonsonantenschreibung bei der Konjunktion nicht verzichten möchte. Die eigenständigen dass/das-Formen haben sich aus einer ursprünglichen, rein deiktischen Form über verschiedene Grammatikalisierungsschritte gebildet, die dass-Konjunktion stellt die finale 'Version' dar. 'Die Unterscheidungsschreibung von Pronomen und Konjunktion ist...eines der ältesten [...] Mittel autonomgraphematischer, leserbezogener Differenzierungen in der deutschen Orthographie.' (Munske 1993, 411 zit. in Feilke 2011, 345) Die Differenzierung von dass/das kann demnach also als Resümee dieser Entwicklung gesehen werden. Erste Belege einer regelhaften Schreibung sind nach Munske in Texten aus dem Jahr 1341 aufgetaucht und wurde 1607 in Wörterbüchern und Grammatiken aufgenommen. Die ursprüngliche Schreibung [daz] hat zwischen einer pronominalen und konjunktionalen Funktion unterschieden und sich im Laufe der Jahre einer Verschiebung der Satzgrenzen unterzogen: 'Ich höre das. Er kommt.', 'Ich höre dass, er kommt.' (Feilke 2011, 346). Dieser Vorgang der Reanalyse beschreibt das Eingliedern eines zuvor eigenständigen Satzes, in einen Nebensatz. Dadurch befindet sich das Wort [das] mitunter in mehrdeutigen Situationen und beinhaltet eine doppelte Lesart, aus der sich das Bedürfnis zur Andersschreibung entwickelte, wodurch es zu einer Doppelkonsonantenschreibung bei der Konjunktion dass kam (ebd.). Die syntaktischen, semantischen und pragmatischen Kontexte geben im Weiteren vor, dass es sich um eine konjunktionale Schreibweise handelt. Diese Signale muss der Lerner zu lesen wissen .

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Groß- und Kleinschreibung - Kommasetzung
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe Klippert bietet ein systematisches Kompetenztraining nach der Methodik von Dr. Heinz Klippert. Je Heft werden zwei Kern- bzw. Lehrplanthemen methodisch dargestellt. Die Schüler bearbeiten anhand fertig ausgearbeiteter Unterrichtseinheiten mit Stundenbildern und dazu passenden Kopiervorlagen/Arbeitsblättern verschiedenste Facetten eines Themas und trainieren so wichtige übergeordnete Kompetenzen. Sie lernen dabei vor allem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Lehrkräfte werden so zunehmend entlastet und haben mehr Zeit, sich intensiv um einzelne Schüler zu kümmern. Mithilfe dieses Bandes trainieren Sie mit Ihren Schülern folgende Kompetenzen: - Verständnis für den Sinn von Gross- und Kleinschreibung entwickeln - Substantive und substantivierte Verben anhand ihrer Merkmale erkennen - Grossschreibung von Adjektiven nach Mengenangaben erarbeiten - Regeln der Gross- und Kleinschreibung bei Zeitangaben lernen - Anredepronomen erkennen lernen - Haupt- und Nebensätze bestimmen und umformulieren - Funktion von Relativsätzen kennenlernen - Das Relativpronomen „das“ und die Konjunktion „dass“ unterscheiden lernen - Kommasetzung bei Anhängen wie Anreden, Appositionen, Zeit- und Datumsangaben sowie Ausrufen kennenlernen - Kommas mithilfe einer Satzanalyse setzen U.a. finden folgende Methoden Anwendung: - Galeriegang - Heisser Stuhl - Kooperative Präsentation - Lerntempoduett - Partnerdiktat - Partnerinterview - Rollenspiel - Stafettenpräsentation - Zettelpräsentation

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot